Angebote in Ihrer
Umgebung

Selbsthilfegruppen
Beratungsstellen
Einrichtungen
spezielle Angebote

Engagement in der Internationalen Entwicklungszusammenarbeit

vom 19.04.2017, 10:35 Uhr

Als Mitglied des Dachverbandes International Blue Cross (IBC) setzt sich das Blaue Kreuz in Deutschland (BKD) für nachhaltige Entwicklung weltweit ein. Seit Jahren ist es mit Blaukreuz-Organisationen anderer Länder vernetzt und entwickelt, von seiner langjährigen nationalen Expertise ausgehend, basisorientierte, nachhaltige Projekte in den Bereichen Sucht-Selbsthilfe, Prävention und Therapie in verschiedenen Ländern Osteuropas und des globalen Südens.

Der Geschäftsführer des BKD, Reinhard Jahn, stellt außerdem aktuell den Vizepräsidenten des internationalen Werkes. Dieses ist als anerkannter Akteur in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit mit dem schweizerischen Spendensiegel ZEWO ausgezeichnet und verfügt über den Beraterstatus bei UN ECOSOC. Durch seine Mitarbeit in internationalen Arbeitsgruppen des IBC ist das Blaue Kreuz in Deutschland nun auch aktiv in die weltweite Entwicklungszusammenarbeit eingebunden.

Diese umfasst den Wissensaustausch- und Transfer sowie die Durchführung von Präventions- und Therapieprojekten vor allem in afrikanischen und südamerikanischen Entwicklungsländern. Das IBC fungiert dabei als Qualitätsgarant. Seine Mitarbeiter stellen ihre Expertise in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit dem Blauen Kreuz in Deutschland zur Verfügung. Dabei ist das IBC stets beratende Instanz, je nach Projekt nimmt es im Bedarfsfall eine operative oder leitende Rolle ein um die Nachhaltigkeit der implementierten Projekte zu sichern.

 

Kontakt:

Sonja Pönisch, Administration: office (at) ifbc.info

Adresse:
International Blue Cross
Lindenrain 5a
3012 Bern
Schweiz

Homepage: http://www.ifbc.info/
Facebook: https://www.facebook.com/InternationalBlueCross/