Blaues Kreuz Intern
Login-Bereich

Abbrechen

Blaues Kreuz Bundesverband

Freiburg

Der Ortsverein Freiburg ist eingebunden im Blauen Kreuz in Deutschland e.V. mit Sitz in Wuppertal.

Vom 29. bis 31 Mai 2015 fand das Bundestreffen in Wetzlar statt, das vom Blauen Kreuz in Deutschland ausgerichtet wurde.

Das Engagement des "Blauen Kreuzes in Deutschland e.V." (BKD) gilt der Suchtvorbeugung ebenso wie der Hilfe für Suchtkranke, Angehörige und Gefährdete mit dem Ziel, eine gesunde und suchtmittelfreie Lebensweise zu erreichen.

Das BKD lebt von dem Engagement, der Überzeugung und der Motivation seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Ehren- und hauptamtliche sind gleichermaßen wertgeschätzt und in hohem Maß eigenverantwortlich an der Arbeit des Blauen Kreuzes beteiligt. Sie bringen ihre Erfahrungen und Ressourcen ein, sind offen für neue Entwicklungen und handeln qualitäts- und kostenbewusst.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im BKD nehmen die Hilfesuchenden mit ihren Bedürfnissen und Fähigkeiten wahr. Sie achten und respektieren sie und ihre Lebensräume und begegnen ihnen offen und kompetent. Offene Kommunikation zwischen allen Ebenen schafft Vertrauen und Transparenz. Bei Entscheidungen und Zielfindung werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gehört und angemessen mit einbezogen. Der konstruktive Umgang mit Konflikten bietet Chancen, gemeinsam zu lernen. Weil Menschen schuldig werden, legen wir als sichtbares Zeichen christlichen Lebens Wert darauf, Vergebung miteinander zu praktizieren.

Das BKD arbeitet mit anderen Fach- und Selbsthilfeorganisationen, den Diakonischen Werken, den Sozialversicherungsträgern, Behörden und Ministerien eng zusammen. Gemeinsam entwickeln wir neue Behandlungs-verbünde, Konzepte und Modelle, bringen Know-how ein und klären die Finanzierung.

Aufgrund seines Selbstverständnisses sucht das BKD die Zusammenarbeit mit den christlichen Kirchen, Gemeinden und Gemeinschaften, damit Menschen dort und im Blauen Kreuz eine geistliche Heimat finden.

Als Mitglied des Internationalen Bundes des Blauen Kreuzes (IBK) wirkt das BKD mit, die gemeinsamen Ziele des IBK in Europa und weltweit zu realisieren. Dabei geht es insbesondere um den Erfahrungsaustausch zwischen den nationalen Verbänden, die konzeptionelle Weiterent-wicklung der internationalen Hilfe und um die praktische Unterstützung neuer Aktivitäten und Projekte.

Das Blaue Kreuz wurde 1877 von Pfarrer Louis-Lucien Rochat in der Schweiz gegründet.
In Deutschland begann die Blaukreuz-Arbeit 1885 gleichzeitig an mehreren Orten. In der Folge entstanden Vereine, die engagiert die Trinkerrettungsarbeit, Kinderarbeit, Blaukreuz-Häuser und –Einrichtungen sowie Freizeitangebote aufgebaut haben.

Noch ein paar Zahlen:
1892 gründeten die Vereine den Hauptverband.        

In dessen Entwicklung entstanden:
1896 der Blaukreuzverlag

2001 die Stiftung Deutsche Kinder Suchthilfe

2005 iprevent.de, das Institut für Gesundheitsförderung, Suchthilfe und Schulung.