Blaues Kreuz Intern
Login-Bereich

Abbrechen

Was ist Sucht

Berlin - Brandenburg

WIE ERKENNE ICH, OB ICH ALKOHOLABHÄNGIG BIN?

Gewissensbisse nach Alkoholkonsum, der Wunsch unbeobachtet trinken zu können, vergebliche Versuche weniger oder gar keinen Alkohol zu trinken - das sind Kennzeichen dafür, gefährdet oder abhängig zu sein.

Der Übergang vom Gebrauch zum Missbrauch ist schleichend und nicht klar abzugrenzen. Ein Alkoholmissbrauch liegt vor, wenn der Alkoholkonsum fortgesetzt wird, obwohl die Person um die schädigende Wirkung und die damit verbundenen Probleme auf dem sozialen, geistigen, beruflichen, psychischen und körperlichen Gebiet weiß. Zudem ist der übermäßige Konsum von Alkohol in der Schwangerschaft und in gefährlichen Situationen wie dem Straßenverkehr oder dem Bedienen von Maschinen ebenfalls ein Missbrauch.

 MERKMALE EINER ALKOHOLABHÄNGIGKEIT

Alkoholabhängigkeit ist seit 1968 als Krankheit anerkannt. Seit dieser Zeit steht Betroffenen und ihren Angehörigen ein differenziertes und wirkungsvolles Hilfesystem zur Verfügung.

Folgende Merkmale können Hinweise auf eine Alkoholabhängigkeit sein:

  • Alkohol wird in größeren Mengen häufiger über einen längeren Zeitraum konsumiert, als es die trinkende Person eigentlich will.
  • Die Person verspürt ein anhaltendes Verlangen, Alkohol zu sich zu nehmen.
  • Es wurden bereits mehrere erfolglose Versuche unternommen den Konsum einzuschränken oder unter Kontrolle zu bringen.
  • Es treten häufig Rauschzustände und Entzugserscheinungen auf.
  • Wichtige Aktivitäten in Bereichen wie Beruf, Familie und Hobbies werden wegen des Alkoholkonsums eingeschränkt oder aufgegeben.
  • Alkohol wird getrunken, um die Entzugserscheinungen zu bekämpfen.  

 

 

 

.

Sie möchten Helfen?
Spenden Online. Schnell und sicher.