Blaues Kreuz Intern
Login-Bereich

Abbrechen

Information

Beyenburg

Das sozialtherapeutische Wohnheim Wuppertal-Beyenburg

...ist eine Nachsorgeeinrichtung für alkohol- bzw. medikamentenabhängige Menschen.
Im Wohnheim Beyenburg leben 28 Männer und Frauen, die durch langjährigen Suchtmittelmißbrauch erhebliche körperliche, geistige und seelische Beeinträchtigungen erlitten haben und mit deren gesellschaftlicher Eingliederung (eigene Wohnung - Beruf - Familie) in absehbarer Zeit noch nicht oder nicht mehr zu rechnen ist. Voraussetzung für die Aufnahme (auch Langzeitaufnahme) ist der Abschluß einer Entgiftungs-/Entwöhnungsbehandlung sowie die Bereitschaft zur Abstinenz.

Mit einem breiten Angebot an

  • Einzel- und Gruppengesprächen,
  • Gedächtnistraining,
  • Arbeits- und Beschäftigungstherapie,
  • hauswirtschaftlichen Arbeiten und Kochtraining,
  • sportlichen und freizeitpädagogischen Maßnahmen
  • Hausprospekte können kostenlos angefordert werden.

soll die abstinente Lebensweise gefestigt und eine größtmögliche Selbständigkeit der Bewohner erhalten oder wiedererlangt werden.

Hausprospekte können kostenlos angefordert werden.

Ansprechpartner

Herr Dipl.-Theol. Hartmut Weber, Suchttherapeut
Frau Lilo Zalewski, Teamleiterin 

Am Kriegermal 50
42399 Wuppertal
Tel.: 0202 / 261 280
Fax: 0202 / 261 2822

Kontakt

Blaukreuz-Zentrum Wuppertal
Wohnheim Beyenburg

Am Kriegermal 50
42399 Wuppertal
Tel.: 0202 / 261 280
Fax: 0202 / 261 2822
wohnen.beyenburgnoSpam@blaues-kreuz.de

Sie möchten Helfen?
Spenden Online. Schnell und sicher.