Blaues Kreuz Intern
Login-Bereich

Abbrechen

Landesverband

Sachsen

Neujahrsgruß

Ihr Lieben,

 

ich grüße euch im neuen Jahr.

Wie schon oft erfahren, bekommen wir viel gute Wünsche mit auf dem Weg in ein neues Jahr. „Guten Rutsch“, „frohes , neues Jahr“, oder“ Gottes Segen zum Neuen Jahr“. Mehr oder weniger bewusst, sagen wir uns so manches Nette. Und ich merke, ich nehme sie gerne, die guten Wünsche!

Für die 365 Tage, die vor mir/uns  liegen, können wir sie gut gebrauchen. Neben allem, was wir planen kommt auch viel Ungeplantes auf uns zu. Und vielleicht fragen wir uns , heute schon, werde ich dem was kommt – gewachsen sein, Standhalten? Worauf freue ich mich ganz besonders, was wird mich testen – vielleicht auch ganz stark?

Deshalb brauchen wir gute Wünsche, aber vor allem Worte die tragen, die uns ermutigen, trösten, aber auch herausfordern, das Leben zu wagen. Hinter den Worten, die ich weitergebe oder zugesprochen bekomme, steckt oft eine tiefe Sehnsucht des Herzens. Das wünschen wir uns, darauf hoffen wir.

Welche Worte würdest du auswählen? Was sind Schlüsselworte in deinem Leben, die dich ganz besonders ermutigen? Oder welches Wort brauchst du für den nächsten Schritt? Um von Scholle zu Scholle den Weg zu finden? Dazu ist mir eine kleine Geschichte wertvoll geworden.

„Als Jiri Izrael, einer der stillen im Getümmel der Welt, vor Ostern im Jahre 1559 bei Torun über die gefrorene Weichsel ging, begann vor seinen  Füßen das Eis plötzlich zu brechen: Und Jiri Izrael sprang von Scholle zu Scholle und sang dabei einen Psalm 148 :

Gottes Lob im Himmel und auf Erden

Lobet im Himmel den HERRN,

lobet ihn in der Höhe!

Von Scholle zu Scholle

  Lobet ihn, alle seine Engel

  lobet ihn, all sein Heer!                                                                                                                    

  Von Scholle zu Scholle

Lobet ihn, Sonne und Mond,

lobet ihn, alle leuchtenden Sterne!

Von Scholle zu Scholle

  Lobet ihn, ihr Himmel aller Himmel

  und ihr Wasser über dem Himmel!

  Von Scholle zu Scholle

Lobt den Namen des Herrn, aller Dinge,

denn er gebot, da wurden sie geschaffen,

von Scholle zu Scholle

   Lobt den Herrn auf Erden,

  ihr großen Fische und alle tiefen des Meeres,

   von Scholle zu Scholle

Die sollen loben den Namen des HERRN;

denn sein Name allein ist hoch,

seine Herrlichkeit reicht, so weit Himmel und Erde ist.

 

Und so gelange Jiri Izrael aus der Strömung des Flusses glücklich an andere Ufer.“

Ein neues Jahr, neuen Möglichkeiten uns auf den Weg zu machen.

Sicher müssen wir nicht von Scholle zu Scholle springen,

aber auch uns werden Hindernisse begegnen.

Es werden vielleicht  nicht die großen Aufbrüche sein.

Viele kleine Schritte gehören zu unserem weg dazu.

Entscheidend ist, loszugehen.

Nur so können Wege entstehen:

Vielleicht muss ich mich auf den nächsten Schritt konzentrieren.

 Wir dürfen gewiss sein Gott geht mit uns. Er hat uns seine Nähe zugesagt .

Diese Zusage dürfen wir glauben und vertrauen!

 

 

 

Last uns mit dieser Gewissheit in das neue Jahr gehen!

 

Seid herzlich gegrüßt von eurer Christiane

 

Christiane Jenatschke

Vorsitzende BKD eV LV Sachsen

Zwickauer Str. 77

09366 Stollberg

Tel: 037296 93321

Mail: ChristianeJenatschkenoSpam@bksachsen.de

===============================================================================================

Hier der Neujahrsgruß in Briefform

======================================================

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 

Sie möchten Helfen?
Spenden Online. Schnell und sicher.