Blaues Kreuz Intern
Login-Bereich

Abbrechen

Beratungsstelle Würzburg

Wir über uns:

Wir sind eine Beratungsstelle für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen sowie deren Angehörige. Unsere Einrichtung steht allen Menschen unabhängig von Konfession oder Nationalität offen. Wir beraten auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes. Die MitarbeiterInnen stehen unter Schweigepflicht.

Ambulant Betreutes Wohnen

Wir helfen Menschen mit einer Suchterkrankung in Ihrer eigenen Wohnung!

mehr erfahren

 

 

Jahresbericht des Blauen Kreuzes 2018

Der Jahresbericht 2018 des Blauen Kreuzes in Deutschland kann bei der Bundeszentrale zentralenoSpam@blaues-kreuz.de bestellt werden oder online eingesehen werden: 

Jahresbericht 2018

 

 

WG-Bewohner: "Nie wieder Alkohol!"

Blaues Kreuz Würzburg eröffnet erste WG für suchtkranke Menschen mit Abstinenzwunsch

Mal ganz abgesehen davon, ob er überhaupt eine Wohnung gefunden hätte: Nach zwei Jahren Suchttherapie wollte Kurt H. nicht wieder irgendwo alleine hocken. Als er vom Pilotprojekt „Betreute WG“ des Blauen Kreuzes in Würzburg erfuhr, war er sofort bereit, mitzumachen. Im März bezog Kurt H. sein Zimmer. Andreas S., den er schon von der Therapie kannte, zog mit ihm ein. Claudia C. lernten die beiden bald als nette WG-Kollegin kennen. Gegenseitig unterstützt sich das Trio darin, suchtfrei zu leben.

mehr erfahren

 

 

Gemeinsam echt sein!

Blaues Kreuz startet mit Jahresthema ins Jahr 2019

„Gemeinsam echt sein“lautet das Jahresthema des Blauen Kreuzes für das Jahr 2019. In diesen drei Wörtern stecken wichtige Botschaften. Wir als Blaues Kreuz möchten GEMEINSAM (Mitglieder, Freunde, haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende) von Sucht betroffenen Menschen helfen, einen Weg aus der Sucht herauszufinden. Gefährdete Menschen möchten wir aufklären und ihnen Wege aufzeigen, wie sie ihr Leben wieder in den Griff bekommen. Suchtprävention ist uns ein großes Anliegen. Ganz besonders am Herzen liegen uns auch die Angehörigen, die genauso Hilfe benötigen und nicht vergessen werden dürfen.

mehr erfahren

Besuchen Sie uns auf Facebook

Die Psychosoziale Suchtberatungsstelle Würzburg ist auch auf Facebook vertreten. Schauen Sie gern einmal vorbei und lassen sie Likes und Kommentare da. Wir freuen uns auf Ihr Feedback.

mehr erfahren

 

 

blu:prevent startet Kooperation mit Eventlabel Sober Sensation aus Berlin

Partys feiern ohne Alkohol? Wer denkt, das ist ein Scherz, hat die Rechnung ohne Sober Sensation („Nüchterne Sensation“) gemacht. Mittlerweile hat auch Deutschland der Sober-Hype aus den USA erreicht und alkoholfreie Partys werden immer mehr zum Trend. Hinter der revolutionären neuen Marke steckt die Idee, unter der Woche After-Work-Partys zu veranstalten, die das Feiern, die Musik und vor allem die Menschen in den Fokus setzen – und das ohne Alkohol. Gründer dieser Partyreihe ist der Berliner Gideon Bellin, der aufgrund seiner persönlichen Erfahrung mit Alkohol seine Vision in die Tat umgesetzt hat, alkohol- und drogenfreie Events zu veranstalten, die alle Sinne ansprechen und einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Seit Juni 2019 ist Gideon Bellin neuer Kooperationspartner von blu:prevent, der Suchtpräventionsarbeit des Blauen Kreuzes in Deutschland. blu:prevent wird zukünftig bei einigen Events dabei sein, um jungen Menschen zu begegnen und sie zu einem suchtfreien Lebensstil – mit hundert Prozent Genuss – zu motivieren.

mehr erfahren

 

Lesung im Rahmen der "Aktionswoche Alkohol"

am 23. Mai 2019

„Viele Menschen denken bei einem Alkoholiker an einen schmuddeligen Mann, der mit seinem Bier auf der Bank im Park sitzt. Da muss ich Sie aber enttäuschen, denn das entspricht nicht annähernd der Realität. Die Chancen stehen gut, dass Ihr Nachbar, Ihr Bäcker oder Ihr Hausarzt Alkoholiker ist.“

Im Rahmen der bundesweiten Aktionswoche Alkohol 2019 lud die Psychosoziale Suchtberatungssstelle des Blauen Kreuzes in Würzburg zu einem „Abend der offenen Tür“ ein, um die Arbeit der Beratungsstelle und des Ambulant Betreuten Wohnens für Menschen mit einer Alkoholsucht kennen zu lernen. Die Autorenlesung von Volker Halfmann bildete das Herzstück der Veranstaltung. Der Mitarbeiter schreibt in seinem autobiografischen Buch über sein Leben mit Zwangsstörungen und Alkoholabhängigkeit und seinen Weg zu einem heute abstinenten Leben.

mehr erfahren