Blaues Kreuz Intern
Login-Bereich

Abbrechen

Beratungsstelle Würzburg

Schutzmaßnahmen und Informationen zur Corona - Pandemie

Um die aktuelle Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen sehen wir uns veranlasst, ab sofort einige Änderungen in der Beratung vorzunehmen:

  • Alle laufenden und neuen Beratungen führen wir telefonisch oder per Video-Konferenz durch.
  • Auch die Offene Sprechstunde wird telefonisch oder auf Wunsch per Video-Konferenz bedient.
  • Im Einzelfall entscheiden unsere Berater, ob ein Termin auch persönlich stattfinden kann.
  • Alle Termine der Rückfallpräventionsgruppen und Selbsthilfegruppen entfallen - alternativ bieten wir gerne Einzelgespräche an.

Wir sind für Sie Montag bis Freitag von 9.00 bis 16.00 Uhr telefonisch und per Mail erreichbar und haben ein offenes Ohr auch für alle Themen, die nicht in direkter Verbindung mit der Suchtberatung stehen.

Darüber hinaus möchten wir auf zwei bundesweite Notfallnummern hinweisen, die rund um die Uhr erreichbar sind: 0180 365 2407 und 0180 531 3031.

Wir folgen damit den Empfehlungen der zuständigen Gremien auf Landesebene und unseres Trägers und halten sie über Änderungen der Situation auf dem Laufenden. Wir danken für Ihr Verständnis. Bleiben sie gesund!

 

 

Wir über uns:

Wir sind eine Beratungsstelle für suchtgefährdete und suchtkranke Menschen sowie deren Angehörige. Unsere Einrichtung steht allen Menschen unabhängig von Konfession oder Nationalität offen. Wir beraten auf der Grundlage unseres christlichen Menschenbildes. Die MitarbeiterInnen stehen unter Schweigepflicht.

Ambulant Betreutes Wohnen

Wir helfen Menschen mit einer Suchterkrankung in Ihrer eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft des Blauen Kreuzes!

mehr erfahren

 

 

Sucht-Selbsthilfe - Systemrelevant und Rückfällen vorbeugend

Stellungnahme der DHS und der Sucht-Selbsthilfe-Verbände, 05.05.2020.

mehr erfahren

 

 

GEMEINSAM ECHT FREI

Wir starten mit einem neuen Jahresthema ins Jahr 2020

Wie werde ich frei? Wie bleibe ich es? Und was heißt es, „gemeinsam echt frei“ zu leben und meine Freiheit zu gestalten? Selbst für suchtmittelfrei Lebende gibt es Gefährdungen, nicht wirklich frei zu leben. Wo liegen hier gemeinsame Herausforderungen? Wie erreichen wir in den unterschiedlichen Situationen mehr Lebensqualität? Wie üben wir es, gemeinsam echt frei zu leben?

Mit dem Jahresthema 2020 „Gemeinsam echt frei“ möchten wir uns diesen Fragen in besonderer Weise widmen und das Jahr über immer wieder Impulse geben, darüber nachzudenken und immer mehr dem nachzuspüren, was Freiheit und „gemeinsam echt frei“ zu sein, bedeutet. Den ersten Aufschlag machen wir mit der ersten Ausgabe des Magazins BLAU im Jahr 2020. Lassen Sie sich inspirieren und einladen, das Jahresthema für sich persönlich, aber auch in Ihrem Landesverband und Ihrer Gruppe zu bearbeiten und zu verinnerlichen.

mehr erfahren

 

"Suchtwelten"

am 8.11.2019 in Würzburg

Unter dem Motto „Zwei Promille-Astronauten auf Ihren Flug zurück ins Leben“ erzählten Stephanie Karasch und Jürgen Ungerer an diesem Abend aus Ihrer eigenen Sucht-Welt.

mehr erfahren

 

 

Aktion: "Wir schenken ihnen reinen Wein ein!"

am Samstag, 26. Oktober 2019

Wenn an einem goldenen Oktober-Tag in der Fußgängerzone von Würzburg, ein Info Stand mit dem Motto „Wir schenken Ihnen reinen Wein“ ein steht und tatsächlich Bocksbeutel zur „Probe“ einladen, bekommt man durchaus eine gewisse Aufmerksamkeit. Es war auf den ersten Blick nicht für Jedermann erkennbar, dass es sich nicht um eine Werbeaktion der Winzergenossenschaft Mainfranken handelt, sondern um eine Aktion des Blauen Kreuzes Würzburg und einem Team „mittelfränkischer“ Blaukreuz-Aktivisten.

mehr erfahren

 

An jedem 10. wird gefeiert

Das Blaue Kreuz eröffnet im Landkreis Würzburg eine neue WG für Suchtkranke

"Alles, was er erreicht hat, weiß Jens H. (Namen geändert),kann er schlagartig zerstören. Mit einem einzigen Glas.Einem Schluck. „Deshalb war ich heuer auch nicht beim Stadtfest“, sagt der Klient des Blauen Kreuzes, der seit vierJahren trocken ist. Auch wenn vier Jahre eine lange Zeit sind: „Das Stadtfest ist mir noch zu gefährlich.“ Sein Mitbewohnerin der WG des Blauen Kreuzes, Willi S., nickt. Er weiß aus eigener Erfahrung, wie schnell man einen Rückfall baut."
 

mehr erfahren

 

 

Suchthilfe in Zeiten des Corona-Virus

Die Corona-Pandemie stellt die Suchthilfe vor ganz neue Herausforderungen. Selbsthilfegruppen können nicht in gewohnter Art und Weise zu ihren wöchentlichen Treffen einladen, Beratungsstellen müssen den Publikumsverkehr einstellen, Kliniken und sozialtherapeutische Einrichtungen sind gezwungen, verstärkt Maßnahmen zu ergreifen, um suchtkranke Bewohnerinnen und Bewohner, Klientinnen und Klienten sowie Mitarbeitende zu schützen. Das Blaue Kreuz möchte Hilfesuchende weiter unterstützen und bietet deshalb verstärkt Telefon- und Onlineberatung an.

mehr erfahren

 

 

Neuer Termin! Bundestreffen

18. -20. Juni 2021 in Puschendorf

Sei dabei! Bundestreffen des Blauen Kreuzes in Deutschland vom 18. - 20.Juni 2021. Erlebe Begegnungen, Musik, Workshops, Gottesdienst und vieles mehr. Wir werden gemeinsam lachen, singen, Gott loben und die Freiheit feiern. Nachgefeiert wird neben dem 135-jährigen Bestehen des Blauen Kreuzes in Deutschland auch das 25-jährige Bestehen des Diakoniewerks des Blauen Kreuzes. Weitere Infos und Anmeldung auf 

www.blaues-kreuz.de/bundestreffen